Was wohl noch alles passiert?

 

So oder so: Ein Leben ohne Dackel ist für mich möglich, aber sinnlos.

 

Nicht mehr ganz frisch, aber immer fröhlich: Der Chef vom Empfang. Egon begrüßt die "Models" am Treppenaufgang zur guten Fotostube. Er würde allerdings auch in die Das-darf-ich-noch-nicht-verraten-! passen. 

 

Aktuell in 2019

Unter der Schirmherrschaft des Paritätischen Uelzen:

Das ehrenamtliche Selbsthilfefotoprojekt für chronisch Schmerzkranke.

 

Ab 18. März:

Nachhaltige Wanderausstellung 

 

Buchpräsentationen 

 

Autsch!
Fotos auf Rezept?
Unser barrierefreies Buch erscheint im Initia Medien Verlag.

 

20. März

Buch- / Projektpräsentation im Uelzener Kino / Central-Theater Uelzen. 

 

3. April
Themenschaufenster und Autsch-Buch- und Selbsthilfefotoprojektpräsentation im Buchladen Hielscher in Dannenberg. Mit dabei: Die Emofotologin, die Verlegerin, der Schirmherr sowie die Schmerzmodels Melanie Jeschke und Sibylle Sattig.
 

 

5. Mai.

Buchstand und Bilderausstellung in der Woltersburger Mühle, im Rahmen des Aktionstages „Nachhaltig Uelzen“.

 

20. Mai: Mitmachtag „Fotos auf Rezept?“ im Rahmen der Aktionswoche Selbsthilfe „Wir hilft“ in Uelzen.

 

Ab 22. Mai: Die Wanderausstellung darf Station machen im Paritätischen in Dannenberg.

 

15. Juni: Teilnahme am Familientag in Uelzen.

 

Weitere Anfragen - bis in den November hinein - sind in Bearbeitung und neue soziale Fotoprojekte sowie ein Hörbilderbuch sind in der Vorbereitung. Uuund ein Überraschungs-projekt. 

 

Schmerzmodeln fürs Selbsthilfefotoprojekt: Kamü auf ihrer Kaffeemaschine.


Kamü gehörte auch zu den allerersten Sponsorinnen für unsere nachhaltige Wanderausstellung.

 

Natürlich habe ich mich für unser Projekt  auch vor die Kamera getraut.

 

Monika ist auch eine unser Sponsorinnen.

 

                            Die emofotologische Kleiderkammer ist bereits gut bestückt. Doch braucht es gar nicht immer so viele Klamotten. Wir können auch gut improvisieren.

 

 

Spontanes No-Make-Up-Foto-Shooting. 
Für die passende Hochsteckfrisur haben die Finger gesorgt.

 

 

Hutig.

 

            Schnappshooting:

"Der Hund ist Dir im Sturme treu ...!

 

Bernd sponsert auch.

 

Das Dornröschen, äh, Sibylle sponsert auch.

 

                             Schietwedda?

Die Frauen fliegen wieder tief.

 

                             Dr. Markus Trumpa hat unserer Flo in letzter Minute das Leben gerettet!

DANKE!

 

                           Bild aus meiner Outdoor-Ausstellung 2017: "Meine Freundin, die Bäumin ..."

 

                          

Als "alte" Immenhoferin

stelle ich mir auch die Bienenfrage:

 

 

Immenhof 1969:

Goldie, Papa Schulz, Klein-Brigitte und´s liebe Brüderlein. 

 

Ja, mein Dasein war und ist ein: Ponyhof!

 

 

Brigitte Schulz
Immenhof 7
29593 Melzingen


Tel. 0581 - 76 55 4
immenhof@t-online.de
Fax: 0581 – 389 66 32

 

 

Texte, Fotos und ggf. Bildbearbeitung: 
Brigitte Schulz

 

Die Fotos, die mich zeigen, sind von Andrea Künstle sowie von Bernd Meyer aufgenommen worden.

 

Pegasuselogo:
Georg Lipinsky

 

(Alle Rechte vorbehalten)

 

 

fotokameras-0001.gif von 123gif.de

Termine ab 18. März 2019

 

Uelzen, Montag, 18. März, 17.00 Uhr:

 

Eröffnung der nachhaltigen Wanderausstellung / Erste Präsentation des barrierefreien Autsch-Buches - Fotos auf Rezept? - im Paritätischen Uelzen.
 

Mit Grußworten von unserer Verlegerin Eva Neuls, unserem Schirmherrn Professor Stefan Müller-Teusler, Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt und meiner Wenigkeit.

 

Musikalische Umrahmung: Siegfried Clasen. Konzertgitarre.

Schnittchen: Feldfrisch Catering.

 

Es war voll gut. Rappelvoll und voller Emotionen und liebevoll wertschätzend.

 

Die Ausstellung verbleibt bis Ende April im Paritätischen Uelzen und kann unter der Woche von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr besichtigt werden. Auf Wunsch mit Führung.

 

 

Uelzen, Mittwoch, 20. März:


Vorstellung des Selbsthilfefotoprojektes / Buchpräsentation im Uelzener Kino / Central-Theater Uelzen.

 

Das war Hollywoodfeeling pur.

 

Mit einer Bilderschau, mit Grußworten von Pastor Florian Moitje von der Kirchengemeinde St. Marien Uelzen und Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt sowie Erläuterungen durch unsere Verlegerin Eva Neuls, unserem Schirmherrn Professor Stefan Müller-Teusler und meiner Wenigkeit. Im Anschluss stand unser Team, u.a. mit Co-Fotograf Bernd Meyer, im Foyer bereit und beantwortete gerne alle Fragen.

 

 

Musikalische Untermalung: Siegfried Clasen. Konzertgitarre.

 

 

Dannenberg, Mittwoch, 3. April:

 

So ein herzlicher Empfang. Ich war überwältigt: Die Buchhandlung Hielscher in Dannenberg hatte uns ein ganzes Schaufenster eingerichtet. Als Hinweis auf unsere Autsch-Buch- und  Selbsthilfefotoprojektpräsentation mit Bilderschau.

 

Es ist eine sehr emotionale Veranstaltung geworden. Wir haben gelacht und geweint. Die Bilder gingen allen Anwesenden unter die Netzhaut. Nach der Bilderschau haben wir das Ganze in Interviewform ablaufen lassen. Dabei sind viele Fragen gestellt und beantwortet worden. Doch auch neue Fragen standen plötzlich im Raum. Fragen, über die wir nachdenken werden. Wir alle waren sehr aufgewühlt. Und auch die flambierte Frau Melanie Jeschke vom Bundesverband Morbus Sudeck und Dornröschen Sibylle Sattig haben als Schmerzmodels und Ansprechpartnerinnen vor Ort großen Eindruck hinterlassen. Buchladeninhaberin Inken Wernecke hat mir gesagt, dass wir wiederkommen dürfen.

 

 

Stadtrand Uelzen, Sonntag, 5. Mai 11.00 Uhr – 17. 00 Uhr:


Buchstand und Bilderausstellung in der Woltersburger Mühle, im Rahmen des Aktionstages „Nachhaltig Uelzen“. Da könnt Ihr auch das Team vom Initia Medien Verlag kennen lernen, weil genau dort der Verlag seinen Sitz hat.

 

Im Bild seht Ihr unsere Lieblingsverlegerin, Eva Neuls von Initia Medien und Verlag im Interview mit Carsten Schlüter von Radio ZuSa.

 

 

Im Paritätischen Uelzen 20. Mai

 

Mehr dazu siehe Button:

 

 

 

Im Paritätischen Dannenberg, ab 22. Mai 


So entstehen Kontakte. Der Paritätische Dannenberg ist beim Buchladen Hielscher umme Ecke und wird unsere Wanderausstellung ab 8. Mai der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir freuen uns sehr darauf. Weitere Infos folgen in Kürze.

 

 

 

Uelzen, 15. Juni:
 

Teilnahme am Familientag auf dem Herzogenplatz.

 

Genauere Infos folgen.

 

Weitere Anfragen - bis in den November hinein - sind in Bearbeitung. Neue soziale Fotoprojekte sowie ein Hörbilderbuch sind in der Vorbereitung. Uuund ein Überraschungsprojekt!!! Kleiner Tipp: Es wird spannend.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© brigitte-schulz-immenhof.de Emofotologie